Blogschau:
Körper und Seele

"80 Prozent aller Frauen tragen einen falschen BH"

Sie sind wohl das Salz in der Internet-Suppe: Die Blogs. Private Seiten von Menschen, die über sich und ihr Thema schreiben. Die auch gern mal dort diskutieren, und sich mit anderen austauschen und vernetzen. In unregelmäßigen Abständen möchten wir mit der „Blogschau“ gern einige dieser interessanten und persönlichen Blogs vorstellen.

Heute stellt sich Anne-Luise vor; sie hat unseren Fragebogen beantwortet.

Hallo, stellst du dich kurz vor? (Ihr könnt‘ auch gern anonym bleiben, kein Problem)

Hallo allerseits :) Ich bin Anne-Luise, 29 Jahre alt, und Brafitterin aus Hannover, das heißt, ich helfe Frauen dabei, den für sie passenden BH zu finden. Etwa 80 Prozent aller Frauen tragen nämlich den Falschen.

Wo finden wir dein Blog? Und wo finden wir dich im Internet noch?

Mein Blog findet ihr unter hier , außerdem bin ich noch auf Facebook, Twitter, Youtube, und seit neustem auch auf Pinterest.

Wann und warum hast du mit dem Bloggen begonnen?

Ich habe schon öfter Gastposts geschrieben, seit September habe ich meinen eigenen Blog. Ich möchte, dass sich in Deutschland etwas ändert. Dass Frauen keinen passenden Büstenhalter finden und dadurch sogar krank werden können ist kein Problem, dass sich auf große Körbchengrößen beschränkt. Das Standardsortiment ist einfach komplett falsch gewählt, denn die Größen 75-90A-D sind keine Durchschnitts-, sondern Randgrößen. Darauf möchte ich aufmerksam machen und Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Was war schwierig beim Beginn?

Kurz nach meinem Blogstart kam der Pink October, traditionell der Brustkrebs-Info-Monat. Ich fand es  schwierig, über dieses ernste Thema zu schreiben. Meine Beiträge sollten nicht zu trockenen Infoartikeln werden, gleichzeitig wollte ich mir nicht anmaßen, nachfühlen zu können, unter welcher psychischen und physischen Belastung Frauen stehen, die von Brustkrebs betroffen sind.

Gibt es besondere Geschichten seither?

Ich tausche mich mit Brafitterinnen und Bloggerinnen aus aller Welt aus. So habe ich zum Beispiel erfahren, dass viele denken, eine wenig angehobene und an den Körper gedrückte Brustform würde in Deutschland favorisiert. Dabei sieht man diese Form nur so häufig, weil so viele Frauen unpassende BHs tragen, die die Brust nicht stützen und eher flach wirken lassen.

Was bedeutet dir das Bloggen heute?

Mit meinem Blog möchte ich zeigen, dass man über BHs schreiben kann, ohne in die Erotikecke abzudriften oder körperbewertende Aussagen zu treffen. Jede Frau hat ihre schönen Seiten. Und jede hat passende Wäsche verdient, die sie selbstbewusst macht und die ihr gefällt.

Was nervt?

Dass Youtube irgendwann die Unterstützung von bestimmten Codecs eingestellt hat und mein Sport-BH-Test Video nicht mehr richtig angezeigt wurde. Aber sonst ist alles schön :)

Was wünscht du dir für das Internet?

Dass die Menschen achtsamer miteinander umgehen. Gerade per Textkommunikation kann man leicht jemanden verletzen, da Gestik und Mimik fehlen. Manche trauen sich nur zu haten, weil sie sich hinter der Anonymität verstecken können.

Und sonst? (Platz für Grüße und Küsse….)

Ich grüße meine liebsten Blogkolleginnen von Drüber & Drunter und Kurvendiskussionen, die ihr auch in meiner Blogroll finden könnt.