Neues Telemedizinisches Angebot bei DocMorris
DocMorris

KRY: Neues telemedizinisches Angebot

Was ist KRY?

Bei manchen Erkrankungen kann es sehr belastend sein, zum Arzt fahren zu müssen – insbesondere dann, wenn man eigentlich das Bett hüten sollte, beispielsweise weil man fiebrig ist. Zudem sind berufstätige Patienten bei ihrer Terminvereinbarung mit dem Arzt zeitlich oft eingeschränkt und bislang häufig darauf angewiesen, ihre Arzttermine vor oder nach ihrer Arbeitszeit wahrzunehmen.

KRY ist ein neues telemedizinisches Angebot, das gerade in solchen Fällen große Vorteile bietet. Denn mit der KRY App kann nahezu von überall ein Termin bei einem deutschen Arzt vereinbart und auch wahrgenommen werden: ob aus dem Bett heraus, vom Arbeitsplatz oder von unterwegs. Erreichbar sind die Ärzte per Video-Livechat werktags von 7-22 Uhr sowie an Wochenenden und nationalen Feiertagen von 8-20 Uhr. Benötigt werden lediglich ein Smartphone bzw. Tablet und die KRY App. Übrigens: Der Name der App leitet sich aus dem Schwedischen ab und bedeutet so viel wie „gesund“.

Wie funktioniert der Arzttermin per App?

Nach dem Download der KRY App kann der Patient ein Profil erstellen und seineSymptome angeben. Anhand dessen erhält er die Information, ob das telemedizinische Angebot für ihn die richtige Wahl ist. Sinnvoll kann ein digitaler Arztbesuch beispielsweise bei Infektionskrankheiten wie Grippe oder Blasenentzündung, bei Hautproblemen oder bei Magen-Darm-Beschwerden sein. Der Patient hat dann die Möglichkeit, auszuwählen, ob er wenig später oder an einem bestimmten Termin von einem Arzt zurückgerufen werden möchte. Die App informiert den Patienten auch über eventuelle Wartezeiten, damit er die Zwischenzeit sinnvoll nutzen kann. Nachdem ein Termin vereinbart wurde, erhält der Patient über KRY in einem Videoanruf ärztlichen Rat sowie gegebenenfalls eine Krankschreibung, eine Überweisung zu einem Facharzt oder ein Rezept – ganz so, als wäre man bei seinem Hausarzt um die Ecke gewesen.

Das Rezept kann direkt über die KRY App an die Wunschapotheke des Patienten übermittelt werden. Sie lässt sich in der App auswählen. Auch bei DocMorris können über die App erhaltene Rezepte eingelöst werden. Auf diese Weise entfällt sowohl der Weg zum Arzt, als auch der Weg zur Apotheke. Für alle Privatpatienten ist dieses Verfahren bei ihrer Krankenkasse erstattungsfähig. Gesetzliche Krankenkassen erstatten zwar derzeit noch keine telemedizinischen Angebote, allerdings ist die KRY App auch gesetzlich Versicherten als Selbstzahler zugänglich.

 

Weitere Informationen über KRY sowie die App zum Download finden Sie hier.